Alle Beiträge, Außenpolitik, Gesellschaft, Innenpolitik, Politik, Russland, USA

Wenn du an eine russische Absprache glaubst, warum kannst du sie dann nicht erklären?


Wenn du an eine russische Absprache glaubst, warum kannst du sie dann nicht erklären?

theblogcat, Kim Hollerman, 28.01.2018

Warum kannst du diese sehr ernste Sache nicht erklären, wenn du zu 100% davon überzeugt bist dass sie passiert ist?

absprache
Keiner weiß Bescheid, aber alle reden darüber!

Jeden Tag stehe ich vor diesem immer schlimmer werdenden Albtraum, dass ich mich mit Leuten auseinandersetzen muss, die so fest, so vollkommen von etwas überzeugt sind, dass es ihre Perspektive, ihren Verstand und jeden Aspekt ihrer Realität formt. Und die dennoch nicht in der Lage sind, es auch nur irgendwie zu erklären. Dieses Ding heißt „russische Absprache“.

Wenn du so fest an eine russische Absprache glaubst, warum bist du dann nicht in der Lage, mit erwachsenen Worten zu erklären worüber du redest?

Das ganze letzte Jahr lang habe ich jeder Person, die von einer „russischen Absprache“ überzeugt ist, eine Wette angeboten:

Erkläre mit deinen eigenen Worten das, von dem du glaubst dass es passiert ist. Ohne irgendwelche Links zu irgendwelchen Nachrichtenquellen zu benutzen. Es gibt Bonuspunkte wenn du tatsächlich ein Gesetz zitieren kannst von dem du glaubst, dass dagegen verstoßen wurde.

Niemand hat diese Herausforderung angenommen, nicht einmal ein paar Worte um „zusammenzufassen“, was sie mit der „russischen Absprache“ bei der letzten Wahl meinen.

Für mich ist es ganz leicht, über die kriminellen Aktivitäten während der letzten Wahl zu reden, ohne Quellen, nur aus meinem Kopf und aus dem Verständnis der bewiesenen Tatsachen, stichpunktartig. Es steht jedem jederzeit frei, diese Tatsachen anzuzweifeln, aber er muss in der Lage sein zu erklären was er behauptet. So wie ich hier:

Fusion GPS / Volksverhetzung

  • Hillary Clintons Wahlkampf (HRC) und das Hauptquartier der Demokratischen Partei (DNC) haben Fusion GPS für ein schlüpfriges Dossier bezahlt, das ein ehemaliger britischer Spion, Christopher Steele, über den republikanischen Kandidaten Donald Trump geschrieben hat.
  • Dieses „Dossier“ wurde von Obamas FBI benutzt, um die Abhörerlaubnis des US Foreign Intelligence Surveillance Court (FISC) zu erhalten, um in Amerika einen amerikanischen Kandidaten für die Präsidentschaft, Donald Trump, auszuspionieren. Andere Leute, die abgehört wurden, waren Trumps Wahlkampfchef Paul Manafort und der frühere Trump-Wahlkampfberater Carter Page.
  • Diese Abhöraktion ging bis nach der Wahl weiter.
  • Trump twitterte im März 2017, dass ihn Obama angezapft habe.
  • Obama bestritt irgendwelche Abhöraktionen.
  • Liberale Medien haben sich über Trumps Vermutungen lustig gemacht.
  • Der damalige FBI-Direktor James Comey bestritt irgendwelche Abhöraktionen und sagte, er hätte sich das FBI ganz genau angeschaut und hätte keine Beweise für diese Behauptung gefunden.
  • Im September 2017 erfuhr die Öffentlichkeit, dass Donald Trump und sein Wahlkampfmanager Paul Manafort von Obamas FBI abgehört worden sind, als James Comey FBI-Direktor war. Genau so wie Trump gesagt hatte.
  • Es wird über einen Strafantrag gegen den Autor des Fusion GPS-Dossiers nachgedacht, Christopher Steele. Zwei Senatoren sagen, er hätte Bundesbehörden belogen.
  • Dass eine Partei für ein nicht fundiertes Dossier als Oppositionsrecherche gegen einen oppositionellen Kandidaten bezahlt, und dieses Dossier benutzt wird um die Grundlage für eine Abhöraktion zu schaffen, vor und nach der Präsidentenwahl, um seine Präsidentschaft zu untergraben und/oder ihn mit einer „russischen Absprache“ anzuschwärzen, das bedeutet, dass HRC, das DNC, Obama und die Schuldigen im FBI sich einer aufrührerischen Verschwörung schuldig gemacht haben.
  1. U.S. Code > Title 18 > Part I > Chapter 115 > § 2384

18 U.S. Code § 2384 – Aufrührerische Verschwörung

Wenn zwei oder mehr Personen in irgendeinem Staat oder Territorium oder an irgendeinem Ort, der der Gerichtsbarkeit der Vereinigten Staaten unterliegt, sich verschwören, die Regierung der Vereinigten Staaten mit Gewalt zu stürzen, niederzuschlagen oder zu zerstören, oder einen Krieg gegen sie zu führen, oder sich gewaltsam der Autorität widersetzen oder gewaltsam die Ausführung eines Gesetzes der Vereinigten Staaten zu verhindern, zu behindern oder zu verzögern, oder durch Gewalt ein Eigentum der Vereinigten Staaten zu beschlagnahmen, entgegenzunehmen oder zu besitzen, das ihrer Autorität widerspricht, so sind sie nach diesem Paragraphen bestraft und/oder mit nicht länger als 20 Jahren Haft bestraft werden.

(25. Juni 1948, ch. 645, 62 Stat. 808; 24. Juli 1956, ch. 678, § 1 70 Stat. 623; Pub.L. 103-322, title XXXIII, § 330016(1) (N), 13. Sept. 1994, 108, Stat. 2148)

Diese Übung – indem man einfach die Realität erklärt – ist ganz leicht. Wenn du die „russische Verschwörung“ nicht genauso einfach erklären kannst, warum erwartest du dann, dass jemand dich oder deinen Glauben ernst nimmt? Woran glaubst du wirklich, wenn du noch nicht mal erklären kannst, was du denkst was passiert ist? Des weiteren: wenn du nicht auf ein Gesetz hinweisen kannst, von dem du glaubst dass es gebrochen wurde: an was denkst du genau was geschehen ist?

Dies sind keine rhetorischen Fragen.
Wenn du sie nicht beantworten kannst, dann solltest du still sein.

Und wer noch zweifelt, der kann ja das Memo lesen.

https://de.scribd.com/document/370599167/FISA-Memo#download

****