Alle Beiträge, Asien, Außenpolitik, DVR Korea, PdAK (Partei der Arbeit Koreas), Politik des Friedens, VR China

Kim Jong un stattete der VR China einen inoffiziellen Besuch ab


Kim Jong un stattete der VR China einen einoffiziellen Besuch ab

Sascha’s Welt, 28. März 2018

kim-jong-un-xi-jinpingDer Vorsitzender der PdAK und Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVRK, Kim Jong un, stattete auf Einladung Xi Jinpings, Präsident der VR China, vom 25. bis zum 28. März 2018 der Volksrepublik China einen inoffiziellen Besuch ab. Die Partei- und Staatsführer beider Länder führten einen Meinungsaustausch u.a. über die Entwicklung der Beziehungen der koreanisch-chinesischen Freundschaft und über Fragen bezüglich der Lage der Koreanischen Halbinsel. Kim Jong un betrachtet die erste bedeutsame Begegnung mit Xi Jinping als freudiges Ereignis. Er erklärte, es sei ein unbeirrter Entschluß, die wertvollen Traditionen der koreanisch-chinesischen Freundschaft fortzusetzen und zu erneuern.

Xi Jinping seinerseits begrüßte seinen Gast herzlich. Er unterstrich, es sei der unbeirrbare Wille der chinesischen Partei und Regierung, die chinesisch-koreanische Freundschaft, die von gemeinsamen Ideale, Überzeugung und vertiefter revolutionärer Freundschaft aus während des Beitrags zum siegreichen Fortschritt der großen Sache des Sozialismus die Führer der älteren Generation beider Länder weiterentwickelt hatten, wertzuschätzen und ununterbrochen fortzusetzen und zu entwickeln. Er sagte, positive Veränderung der Lage der Koreanischen Halbinsel sei auf strategische Entschiedenheit von Kim Jong un und Anstrengungen der Partei und Regierung der DVR Korea zurückzuführen.

Quelle: Vorortanleitungen (verkürzt und sinngemäß übernommen, N.G.)
(Bemerkenswert: …die Rede ist von „Sozialismus“!)

Siehe auch:

Inge Hartsch: Korea – das Land der Morgenfrische
Gossweiler: Meine Sicht auf die Entwicklungen in der VR China
Genosse Domenico Losurdos „Flucht aus der Geschichte“

****