Alle Beiträge

Ludo Martens: Stalin anders betrachtet


Ludo Martens: Stalin anders betrachtet

Stalin - anders betrachtet

Statt eines Vorworts:

Wenn der Leser dieses Buch zuschlägt, wird er wahrscheinlich sagen: „Vieles das ich über Stalin zu wissen glaubte, sind also Lügen.“

Stalin anders betrachtet analysiert eine Serie von „Medienlügen“: Den Hungerholocaust in der Ukraine, die 12 Millionen Toten des Gulags. Das Buch widerlegt die klassischen Angriffe gegen Stalin: Das Testament Lenins, die von einer totalitären Partei auferlegte Kollektivierung, die erzwungene Industrialisierung, die Liquidierung der alten bolschewistischen Garde, den blinden und absurden Terror der Säuberungen, das gemeinsame Sache machen von Stalin und Hitler, und so weiter.

Das Kapitel über die Kollektivierung gibt eine genaue Schilderung der Bauern, die aus ihren mittelalterlichen Lebensumständen heraus, einen komplexen Kampf lang, eine moderne Gesellschaft aufbauten.

Die Analyse der Moskauer Prozesse zeigt, wie die Defätisten in der Partei sich mit militärischen Verschwörern verbinden, um die bolschewistische Führung zu stürzen. Die Standpunkte Trotzkis werden besprochen, inklusive des Appells zur bewaffneten Rebellion, zu der er im Mai 1940, mitten im Krieg, aufrief.

Der wesentliche Beitrag Stalin am großen antifaschistischen Krieg wird der Öffentlichkeit bekannt gemacht. Mit 23? (28) Millionen Toten hat das Sowjetvolk fast die ganze Last des faschistischen Krieges getragen. Heutzutage wird Stalin mit Schande beladen, und Hitler wird rehabilitiert…

Das Buch bespricht Stalins Kritik am Opportunismus „a la Chruschtschow“ während der Jahre 1948-1953.

Die Länder der ehemaligen Sowjetunion erleben jetzt den Zusammenbruch der industriellen Produktion (-42% in 3 Jahren!) und das Aufleben des wilden Kapitalismus. Diese Katastrophe hat den namenhaften Dissidenten Alexander Sinowjew dazu bewegt, zu sagen: „Stalin war die größte Persönlichkeit dieses Jahrhunderts, das größte politische Genie.“

Der Leser findet in Stalin anders betrachtet eine große Menge Informationen aus westlichen akademischen Quellen, die noch nie in deutscher Sprache veröffentlicht wurden, als für das breite Publikum unzugänglich blieben.

Hier geht es zum kompletten Buch:

pdf Stalin anders betrachtet von Ludo Martens

****