Alle Beiträge, Europa, Geo-Politik, Geschichte, Gesellschaft, Ideologie, Kapital + Arbeit, Krise des Kapitalismus, Kultur, Linke Bewegung, Parteien, Parteipolitik, Politik, Revisionismus, Russland, Sowjetunion

Unerklärliche Katastrophe? Keineswegs!

Unerklärliche Katastrophe? Keineswegs! Kritische Anmerkungen zu Michail Gorbatschows neuem Buch „Was jetzt auf dem Spiel steht“ Prof. Dr. Anton Latzo, 3. Juli 2020 Die Menschheit hat den Anfang eines neuen Jahrhunderts überstanden. Wird sie auch das Ende erreichen? Schwer, sichere Antwort zu geben, denn die Grundfesten des gewohnten Weltgebäudes sind noch immer am Zusammenstürzen und… Weiterlesen Unerklärliche Katastrophe? Keineswegs!

Alle Beiträge, CSSR, Geschichte, Gesellschaft, Ideologie, Linke Bewegung, Parteien, Politik, Revisionismus

Im Gespräch: Erneuerer oder Totengräber des Sozialismus?

Im Gespräch: Erneuerer oder Totengräber des Sozialismus?  Eine entlarvende Publikation Rezension zu: Michail Gorbatschow und Zdenek Mlynar. Gespräche in Wien, Moskau und Prag. Herausgegeben und übersetzt von Klaus Kukuk; Berlin 2019, Verlag am Park, 236 S. Prof. Dr. Anton Latzo, 31. März 2019 Klaus Kukuk, bekannt für seine Analysen über die Vorgänge in der CSSR… Weiterlesen Im Gespräch: Erneuerer oder Totengräber des Sozialismus?

Alle Beiträge, Debatte, Deutschland, Europa, Europäische Union, Geo-Politik, Geschichte, Gesellschaft, Ideologie, Kapital + Arbeit, Kleines Lexikon, Linke Bewegung, Marx./Lenin. Philosophie, Parteien, Philosophie, Politik, Soziales, Stratgie + Taktik, Theorie, Welt, Wirtschaft, Wirtschaft

Imperialistische Großraumwirtschaft

Imperialistische Großraumwirtschaft karstenschoensee, 5. Dezember 2019 Aus gegebenem Anlass (das weitere Ausbreiten des Faschismus in der BRD) spiegle ich hier einen Beitrag, der zuerst in der Tageszeitung junge Welt am 03.12.2019, S. 12f. erschienen ist (Quelle), über die Europastrategien des deutschen Imperialismus und die Dokumentensammlung von Reinhard Opitz (Hrsg..), EUROPASTRATEGIEN DES DEUTSCHEN KAPITALS 1900-1945, Bonn,… Weiterlesen Imperialistische Großraumwirtschaft

Alle Beiträge, China, DDR, Debatte, Geschichte, Gesellschaft, Ideologie, Linke Bewegung, Medienkritik, Parteien, Parteipolitik, Politik, Revisionismus, SED

Der unbelehrbare Revisionist Egon Krenz findet China toll

Der unbelehrbare Revisionist Egon Krenz findet China toll „China - Wie ich es sehe“ ist der Titel eines Buches, das der letzte DDR-Partei- und Staatschef Egon Krenz 2018 im Verlag „edition ost“ veröffentlicht hat. „China liefert ein Beispiel, wie gesellschaftliche Probleme so gelöst werden können, dass alle Bürger etwas davon haben.“ Das hat Egon Krenz… Weiterlesen Der unbelehrbare Revisionist Egon Krenz findet China toll

Alle Beiträge, Antifaschistischer Kampf, Antiimperialistischer Kampf, Bildungspolitik, DDR, Kleines Lexikon, Poletarier aller Länder - Vereinigt Euch!, Politik

Peter Hacks, MARXISTISCHE HINSICHTEN, Politische Schriften 1955-2003 – Einleitung

Heute veröffentliche ich, mit freundlicher Genehmigung der Peter Hacks-Gesellschaft, die Einleitung zum Buch von Peter Hacks, MARXISTISCHE HINSICHTEN, Politische Schriften 1955 - 2003, Herausgegeben von Heinz Hamm im Auftrag der Peter-Hacks-Gesellschaft, © 2018 Eulenspiegel Verlag, Berlin, ISBN 978-3-359-01329-7. Dieses Buch ist sehr lesenswert und sehr zu empfehlen. EINLEITUNG In einer Notiz, die wahrscheinlich Mitte der… Weiterlesen Peter Hacks, MARXISTISCHE HINSICHTEN, Politische Schriften 1955-2003 – Einleitung

Alle Beiträge, Debatte, Deutschland, Europäische Union, Geldpolitik, Geo-Politik, Gesellschaft, Gewerkschaften, Hegemonial-Politik, Ideologie, Innenpolitik, Kapital + Arbeit, Kolonialpolitik, Kriegspolitik, Linke Bewegung, Medienkritik, Medienpolitik, Militärpolitik, Nord-Amerika, Parteien, Parteipolitik, Politik, Soziales, Sozialpolitik, USA, Welt

Wright Mills: Die Machtelite

Wright Mills: Die Machtelite   Ich veröffentliche hier einen Artikel der NachDenkSeiten, in dem es um „die Machteliten des imperialistischen Staates“ geht. Zum besseren Verständnis sollte man folgendes Wissen: Marx stellte fest: „Der Staat ist das Machtinstrument der herrschenden Klasse.“Und die herrschende Klasse ist nun einmal im Imperialismus, die Klasse der Monopol-Kapitalisten, mit ihren Vasallen… Weiterlesen Wright Mills: Die Machtelite

Alle Beiträge, Bildungspolitik, Debatte, Europa, Europäische Union, Gesellschaft, Ideologie, Kultur, Militärpolitik, Nord-Amerika, Politik, Soziales, Sozialpolitik, Welt

Sexuelle Orientierung – angeboren oder fluide?

Sexuelle Orientierung - angeboren oder fluide? Rezension zu Jane Ward: Nicht schwul. Die homosexuelle Zutat zur Erschaffung des ‘normalen Mannes’* Sabine Kebir, 21. Juni 2019 Gerade hat sich die Auffassung durchgesetzt, dass Homosexualität angeboren sei. Das hat es der Gesellschaft und den Gesetzgebern erleichtert, den betreffenden Menschen dieselben bürgerlichen Rechte einzuräumen wie den Heterosexuellen. Und… Weiterlesen Sexuelle Orientierung – angeboren oder fluide?

Alle Beiträge, Antiimperialistischer Kampf, Bildungspolitik, DDR, Debatte, Deutsch-sowjetischen Geschichte, Geschichte, Gesellschaft, Ideologie, KPdSU, Linke Bewegung, Niederlagenanalyse, Parteien, Poletarier aller Länder - Vereinigt Euch!, Politik, Revisionismus, SED, Sowjetunion, Soziales

Hinter den Zahlen – Rezension des Buches von Klaus Blessing: „Wer verkaufte die DDR?“

Ein Vorwort: Jetzt werden diejenigen, die eine offene, schonungslos, kritische und selbstkritische Aufarbeitung der DDR-Geschichte, als Leichenfledderei bezeichnen, wieder losjaulen: „Delegitimierung der DDR-Geschichte“. Mit Nichten. Wie schreibt der Autor am Ende des Artikels: „Das Buch ist ein weiterer Baustein zur Aufarbeitung der Erfahrungen der DDR und der SED unter Honecker, aber eben keine allseitige Darstellung“.… Weiterlesen Hinter den Zahlen – Rezension des Buches von Klaus Blessing: „Wer verkaufte die DDR?“

Alle Beiträge, Bildungspolitik, Debatte, Deutschland, Europa, Europäische Union, Gesellschaft, Kultur, Politik, Soziales

Rezension des Buches: Glaube wenig. Hinterfrage alles. Denke selbst.

Rezension des Buches: Glaube wenig. Hinterfrage alles. Denke selbst.   Medienkritik für Besserwisser Albrecht Müller übernimmt in einer pauschalen Journalistenschelte rechte Argumentationsmuster. Thomas Gesterkamp, 26.10.2019   Lassen sich die von den Metallarbeitgebern finanzierte Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft und die linke Nichtregierungsorganisation Campact über einen Kamm scheren? Sind beide »ausdrücklich zum Zwecke der Propaganda gegründet« worden,… Weiterlesen Rezension des Buches: Glaube wenig. Hinterfrage alles. Denke selbst.

Alle Beiträge, Antifaschistischer Kampf, Antiimperialistischer Kampf, Bildungspolitik, Blockparteien & Massenorganisationen, DDR, Debatte, Deutsch-sowjetischen Geschichte, Deutschland, Europa, Geschichte, Gesellschaft, Ideologie, Kultur, Linke Bewegung, Medienkritik, Medienpolitik, Parteien, Poletarier aller Länder - Vereinigt Euch!, Politik, SED, Soziales

„Großer Brechtabend“ in der ARD – Öffentlich-rechtliche Hinrichtung von Bertolt Brecht – karovier blog

Seit Tagen wird in der ARD für den großen Brechtabend am kommenden Mittwoch (27. März) geworben. Wer wirklich etwas über Bertolt #Brecht erfahren möchte, kann sich den Zweiteiler von Heinrich #Breloer problemlos ersparen. Eigentlich reicht der Name Breloer aus, um zu erahnen, dass mal wieder schlechte TV-Doku für schlechte Menschen angesagt ist. über „Großer Brechtabend“ in… Weiterlesen „Großer Brechtabend“ in der ARD – Öffentlich-rechtliche Hinrichtung von Bertolt Brecht – karovier blog

Alle Beiträge, Antifaschistischer Kampf, Antiimperialistischer Kampf, Debatte, Europa, Geo-Politik, Geschichte, Gesellschaft, Ideologie, Kultur, Linke Bewegung, Parteien, Philosophie, Poletarier aller Länder - Vereinigt Euch!, Politik, Politik des Friedens, Russland, Soziales, Theorie, Welt

Sonderthema: „Der Donbass in der weltweiten Konfrontation: ein klassenbezogener Ansatz“ (Einleitung) – Alternative Presseschau

Stanislaw Retinskij: „Der Donbass in der weltweiten Konfrontation: ein klassenbezogener Ansatz“ (Einleitung) übernommen aus wperjed.su Als das Staatsoberhaupt der VR China Chou Enlai gebeten wurde, die Großen Französische Revolution zu bewerten, äußerte er den bekannten Satz, dass noch zu wenig Zeit vergangen sei. Seit Beginn der bekannten Ereignisse im Donbass sind fünf Jahre vergangen. […] über… Weiterlesen Sonderthema: „Der Donbass in der weltweiten Konfrontation: ein klassenbezogener Ansatz“ (Einleitung) – Alternative Presseschau

Alle Beiträge, Antiimperialistischer Kampf, Debatte, Europa, Geo-Politik, Geschichte, Gesellschaft, Ideologie, Kleines Lexikon, Kultur, Linke Bewegung, Marx./Lenin. Philosophie, Politik, Sowjetunion, Soziales, Stratgie + Taktik, Ukraine, Welt

Rezension eines Mitglieds des PV der Deutschen Kommunistischen Partei über das Buch „Der Donbass in der weltweiten Konfrontation: ein klassenbezogener Ansatz“

Rezension eines Mitglieds des PV der Deutschen Kommunistischen Partei über das Buch „Der Donbass in der weltweiten Konfrontation: ein klassenbezogener Ansatz“ 22.03.2019 Das Buch behandelt die Ereignisse im Donbass – und nicht nur diese — aus Sicht eines Kommunisten aus der Donezker Volksrepublik. Der Autor Stanislaw Retinskij ist Sekretär des ZK der Kommunistischen Partei der… Weiterlesen Rezension eines Mitglieds des PV der Deutschen Kommunistischen Partei über das Buch „Der Donbass in der weltweiten Konfrontation: ein klassenbezogener Ansatz“

Alle Beiträge, Debatte, Geo-Politik, Geschichte, Gesellschaft, Kultur, Politik, Soziales, Stratgie + Taktik, Welt

Verachtete Völker (I + II)

Der Geist hat sich seit damals nicht geändert, - es ist der Geist des Imperialismus und des Neo-Kolonialismus. Verachtete Völker (I) 10. März 2019 R.L. Stevenson über Chinesen Im Sommer 1876 hatte Robert Louis Stevenson in Frankreich die verheiratete Amerikanerin Fanny Osbourne kennenglernt. Die beiden verliebten sich. Als Fanny zwei Jahre später in die USA… Weiterlesen Verachtete Völker (I + II)

Alle Beiträge, DDR, Debatte, Deutschland, Geschichte, Gesellschaft, Ideologie, Kultur, Poletarier aller Länder - Vereinigt Euch!, Politik, Revisionismus, SED, Soziales

Von der DDR-Staatsanwaltschaft zum Wendehals – Peter Przybylski: Tatort Politbüro – Die Akte Honecker

Von der DDR-Staatsanwaltschaft zum Wendehals - Peter Przybylski: Tatort Politbüro – Die Akte Honecker „Erst kommt das Fressen, dann kommt die Moral.“ (B. Brecht) Ich habe gerade das Buch gelesen: Peter Przybylski: Tatort Politbüro – Die Akte Honecker. Klappentext: Seinen Aufstieg zum FDJ-Chef erkaufte er sich durch Liebedienerei gegenüber Walter Ulbricht, den er später mit… Weiterlesen Von der DDR-Staatsanwaltschaft zum Wendehals – Peter Przybylski: Tatort Politbüro – Die Akte Honecker

Alle Beiträge, Antiimperialistischer Kampf, Blockparteien & Massenorganisationen, DDR, Deutsch-sowjetischen Geschichte, Poletarier aller Länder - Vereinigt Euch!, Revisionismus, SED

Rezension des Buches: Machtwechsel von Ulbricht zu Honecker. Funktionsmechanismen der SED-Diktatur in Konfliktsituationen 1962 bis 1972.

Rezension des Buches: Machtwechsel von Ulbricht zu Honecker. Funktionsmechanismen der SED-Diktatur in Konfliktsituationen 1962 bis 1972. Vor Wochen fiel mir das oben genannt Buch in die Hände. Das mich der Revisionismus der DDR interessiert, und ich die Bücher von Peter Przybylski: Tatort Politbüro, Die Akte Honecker, Bd. 1 und 2, Berlin 1991/92 schon gelesen hatte,… Weiterlesen Rezension des Buches: Machtwechsel von Ulbricht zu Honecker. Funktionsmechanismen der SED-Diktatur in Konfliktsituationen 1962 bis 1972.

Alle Beiträge, Bildungspolitik, DDR, Deutschland, Europa, Friedenspolitik, Innenpolitik

Karl-Heinz Otto: „Meine Kindheit im Osterland“

Karl-Heinz Otto: „Meine Kindheit im Osterland“   Harry Popow, Schreiber-Blog,  1. März 2018 BILDUNGS-„ZWANG“ „Wer sich ins Privatleben zurückzieht, ist deshalb kein Feigling, aber wer kämpft, ist kein Narr.“ Diesen so richtigen und in die zerstreute und verwirrende Gegenwart transportiert, schrieb Michael Benjamin (1932-2000), universeller Denker und Zeitgenosse, in seinem Werk „Das Vermächtnis“, Seite 67,… Weiterlesen Karl-Heinz Otto: „Meine Kindheit im Osterland“

Alle Beiträge, Deutschland, Internationalismus, Medienpolitik, Welt

Jürgen Neffe: Marx – Der Unvollendete, Teil II

Jürgen Neffe: Marx - Der Unvollendete, Teil II   Ilona Jerger, 29. März 2018 Teil II (Teil I) Bei Jürgen Neffe fügen sich die Puzzleteile verschiedener Aspekte des Kapitals in der historischen Analyse und seiner Folgen zu Zeiten des Manchester Kapitalismus und ganz konkret bei der Familie Marx zusammen zu einer umfassenden Geschichte über Ökonomie,… Weiterlesen Jürgen Neffe: Marx – Der Unvollendete, Teil II

Alle Beiträge, Deutschland, Internationalismus, Medienpolitik, Welt

Jürgen Neffe: Marx – Der Unvollendete

Jürgen Neffe: Marx - Der Unvollendete   Ilona Jerger, 20. März 2018 Teil I (Teil II) „Was immer man aus Marx gemacht hat: Das Streben nach Freiheit, nach Befreiung der Menschen aus Knechtschaft und unwürdiger Abhängigkeit war Motiv seines Handelns.“ (Willy Brandt, 1977, Vorsatzblatt Jürgen Neffe) Jürgen Neffe legt uns hier, pünktlich zum Marx- Jahr… Weiterlesen Jürgen Neffe: Marx – Der Unvollendete