Über die Webseite


cropped-sascha1.jpgIch schrieb Kommentare in verschiedene Online-Zeitungen.
Wie ich bei den Kommentarspalten immer wieder festgestellt habe (wenn sie überhaupt noch offen sind), wird die „Presse- und Meinungsfreiheit” zwar immer „hochgelobt“, die Realität sieht aber anders aus.
Da wird auf verschiedener Weise gemobbt und User schikaniert, was natürlich nie zugegeben wird, um sie aus den Kommentarspalten heraus zuhalten. Ziel der Zensur ist die Meinungen dem Bild, das die Zeitung von sich selbst hat, anzupassen.

Da mittlerweile alle Medien zu Konzern-Medien geworden sind und die Interessen der herrschen Klasse vertreten, linke Sichtweisen, noch viel mehr marxistisch-leninistische Sichtweisen, Standpunkte und Analysen, nicht gerne „gesehen” werden, habe ich diesen Web-Blog eingerichtet.

Einen anderen, für mich allerdings der wichtigere Grund diesen Blog zu eröffnen, gab mir Kurt Gossweiler mit seien Artikel: „Die Überwindung des Anti-Stalinismus – Eine wichtige Voraussetzung für die Wiederherstellung der kommunistischen Bewegung als einer einheitlichen marxistisch-leninistischen Bewegung”.

In ihm beschreibt er treffend die Gründe warum „die Überwindung des Anti-Stalinismus”, so wichtig ist und ich füge hinzu, die wichtigste Voraussetzung „für die Wiederherstellung der kommunistischen Bewegung“.

Stalin wird von Trotzkisten, Revisionisten und noch weiter linksstehende Marxisten kritisiert. Was sie dabei übersehen ist, dass ihre Kritik, der Kritik der bürgerlichen Ideologen gleich kommt; sie gemeinsame Sache mit den bürgerlichen Ideologen machen.

Ziel dieses Blog ist es, gegen den Anti-Kommunismus und dem Anti-Stalinismus anzuschreiben.

Ich werde hier also „Meine Sicht auf die Welt“ mit „geklauten“ 🙂 Artikeln und Medien, veröffentlichen. Es ist selbstverständlich so, dass die in diesen Artikeln und Medien veröffentlichten Standpunkte und Meinungen, nicht in allen Fällen mit meinem Standpunkt und Meinung übereinstimmen.

Alle „importierten” Beiträge sind mit einer blauen Überschrift (Quelle) gekennzeichnet. Also bitte auf die Überschrift klicken, um die Quelle zu sehen.

Ich bemühe mich um ein breites anti-imperialistisches und anti-faschistisches Meinungsspektrum. Die Beiträge und Meinungsartikel können, müssen aber nicht, meine Sichtweise widerspiegeln.

(PS: Ich behalte mir vor, die Texte neu zu formatieren und Hervorhebungen festzulegen, sowie Bilder einzufügen.)

Anmerkung: Ich habe nie journalistisch gearbeitet, sondern bin ein Arbeiter (Rentner), der seit seinem 14. Lebensjahr gearbeitet hat. Was will damit sagen? Ich weiß, das meine Orthografie fehlerhaft ist. Beurteilen Sie also meine Texte bitte nicht nach der Orthografie, sondern nach dem Inhalt.

Trotzdem:

Viel Spaß beim Lesen und Kommentieren! Und vergesst bitte nicht, die Artikel zu liken. Nur so erhalte ich Rückmeldung darüber, welche Artikel gefallen und welche nicht. Danke.

****

Advertisements